Frankreich - Canal du Midi

Nach „Royal Thames in England, ist das nun der königlichste der Wasserwege in Frankreich.

„Canal Royal en Languedoc“, wie dieser Kanal bei seiner Eröffnung 1681 genannt wurde, ist heute bekannt unter dem Namen „Canal du Midi“.
Seit 10 Jahren Weltkulturerbe und in den Sommermonaten mit Touristenströmen gefüllt.

Im Frühjahr ist es ganz ruhig, alte Geschichte atmen auf und bei Sonnenschein und 20 Grad Wärme sind die Augenblicke gekommen, die zur AVALON-Zeit gehören:
Sei anspruchsvoll – erwarte das Unerwartete



Der Canal du Midi ist ein langer botanischer Garten.

Er ist das verbindende Element einer Vielzahl unvergleichbarer Landschaftstypen. Entlang der Mittelmeerstrände – durch den Etang du Thau – durch die wilde Landschaft des Grand Bief und die Weiten von Laurragais – er ist Zeuge einer reichen Geschichte und einer bewegten Gegenwart.



Nehmen wir uns Zeit…

Reisen im Rhythmus des Kanals heisst sich zu entspannen, sich Zeit zum Entdecken der Landschaft, der Bauwerke, der Menschen und ihrer Kultur zu nehmen – geniessen Sie es.
Und dann ist da noch die Geschichte. Mehr als tausend Jahre alt; so beeindruckend das man berührt ist.
Carcassonne mittelalterliche Festungsstadt (Unesco Weltkulturerbe)
Ventenac en Minervois – Schloss und Weingewoelbe
Languedoc – Weingüter mit kleinen Dörfern.



Törnverlauf

1 - Wochen - Törn

Am Sonntag um 17:00 Uhr begrüssen wir Sie an Bord mit einem Glas Sekt. Die MS-AVALON liegt bei Carcasonne, der größten mittelalterlichen Stadt mit seinen 52 Wachtürmen. Neben weiteren Flughäfen ist die An- und Abreise über Toulouse einfach und sehr günstig.
Der Törn geht über einen Zeitraum von sieben Tagen (sechs Nächte) und bietet die Vielfalt einer Fahrt auf dem Canal du Midi. Die möglichen Stationen auf der entspannten Fahrt Richtung Mittelmeer sind u.a.
Trebes, Marseilette, La Redorte, Bassanel, Argnes-Minervois, Ventenac, Le Somail bis nach Beziers.
Dies bedeutet Weingüter, Käsereien, Ölpressen, Märkte, alte Städtchen und technische Meisterwerke aus einer längst vergangenen Zeit live zu erleben. Diese AVALON-Zeit verbindet Historisches, französische Lebensart und einzigartige Natur.
An einem Abend bleibt die Pantry an Bord geschlossen, damit jeder die Möglichkeit hat, an Land in einem kleinen französischen Restaurant die landestypische Küche zu erkunden. Der Törn endet am Samstag nach dem Frühstück um 10 Uhr bei Béziers.

 

2 - Wochen - Törn

Der zwei Wochen Törn geht über einen Zeitraum von 14 Tagen (und 13 Nächten) und bietet eine größere Vielfalt und mehr Stationen auf der Fahrt zum Mittelmeer. Die Stadt Narbonne aus dem Mittelalter mit dem grossen Markt, die beeindruckende Schleussentreppe bei Sallèles d’Aude, und unser Endziel , das Fischerdorf Marseillan wären an sich schon eine eigene Reise wert. Dieser Törn hat seinen Endpunkt in Marseilan (nicht Beziers).

 

Oneway

Alle Törns sind One-Way-Törns. Die beschriebene Reiseroute ist beispielhaft und wird in der folgenden Woche in umgekehrter Form verlaufen.
Bitte fragen Sie das Landbüro zu Start- und Endpunkt Ihres Törns.


 
 
 
 
 
 
 
 

Kabinenpreise

Leistungen

Avalon inklusive der kompletten Ausstattung, Sonntag 17 Uhr bis Samstag 10 Uhr, Sektempfang, Frühstück, Snacks, 5 Dinner (ein Abendessen an Land individuell), Wein und Bier an Bord inklusive. Der Törn endet am Samstag nach dem Frühstück um 10 Uhr.

 

Zimmer-Charter pro Woche

Doppelkabine: 745 € pro Person
Bei Einzelbelegung: Aufpreis 215 €
Ganzes Schiff: 2.645 € bis max. 6 Personen (Zwei Kabinen + Schlafcouch im Wheelhouse)

 

Bordkasse

Hinzu kommt die Bordkasse in Höhe von 250 € pro Person, pro Woche

PLUS

2 Wochen-Törns haben ein PLUS in allen Bereichen.

Plus Charterbonus von 150 Euro pro Person
Plus 13 Nächte anstatt nur 2 x 6 Nächte
Plus zusätzlich Frühstück, Lunch und Dinner
Plus das Gefühl bleiben zu können am Ende der Woche
Plus mehr Zeit in der Region die weiteren Highlights zu sehen

 

- Narbonne, mit dem grossen Markt

- Die 7 Stufen Schleuse

- Tour über das hohe Aquaduct aus dem 18th Jahrhundert

- Cruising durch die „kleine Camargue“, Flamingos etc

- Durch den Etang de Thau mit Europa’s größten Oysterbänken

- Marseillan, das berühmte französische Fischerdorf.



Königlicher Kanal, berühmtester Frankreichs - Platanengesäumte Wasserwege - Weinberge und Olivenhaine - Malerische Dörfer mit kleinen Gassen - Mittelalterliche Festungsstadt - Aufregende Schleusenpassagen - Aquädukte (Brücken für Schiffe) - Wunderschöne, facettenreiche Natur - Essen und Trinken mit Baguette, Schollenfilet und Austern - Spazierengehen, Fahrradfahren - Grillen und klassische Musik bei Wein (oder Rockfestival?)